Und Action! – Trickfilm-Workshop im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG

Porzellanfiguren und –malereien erwachten in den Herbstferien im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG zum Leben! Zwölf junge Teilnehmende zwischen 8 und 14 Jahren drehten vom 18. bis 22. Oktober 2021 Filme.

Unter dem Motto „Und Action!“ boten das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG mit dem Juzi Höxter/Boffzen sowie dem Jugendraum Fürstenberg erstmals diese kreative Veranstaltung an.

Als Ideen- und Inspirationsquelle diente den jungen Filmemacher*innen die Sonderausstellung „Sense and Sensibility. Porzellan und die fünf Sinne“. Hiervon angeregt experimentierten sie mit der Beschaffenheit, der Haptik und dem Klang des Materials Porzellan. Zudem probierten sie das Handwerk des Porzellangießens und des Porzellanmalens selbst aus.

In Kleingruppen produzierten drei Teams daraufhin ihre eigenen Stop-Motion-Animationen, vertonten diese und komponierten die Filmmusik. Die Teilnehmenden entwickelten ihre eigenen Geschichten und Drehbücher, bildeten die Filmcrew, führten Regie, bauten Kulissen und lernten Apps und Techniken zur Aufnahme der Bilder und für den Filmschnitt kennen. Dabei kam Porzellan auf auditiver und visueller Ebene unterschiedlich zum Einsatz.

Bei Fragen zum Drehbuch, den Arbeiten an der Tonspur und zur Umsetzung der Idee in das bewegte Bild standen den Kids die im Museum tätige Musemspädagogin Isabel Pagalies, sowie die im Team des Vereins für Medien- und Kulturpädagogik “Blickwechsel e.V.” tätige Musikerin und Medienpädagogin Mia Guttormsson und Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin Mareike Thumel, unterstützend zur Seite.

Am Ende des Workshops wurde die Premiere der drei Trickfilme auf großer Leinwand vor Publikum gefeiert. Die jungen kreativen Köpfe stellten sich anschließend gern den interessierten Fragen ihrer Gäste.

Die zerbrochene Vase

Ich möchte Musik!

Naturabenteuer

Gefördert wurde das Projekt durch: