Niedersachsenross zieht Besucherblicke auf sich

Niedersachsenross zieht Besucherblicke auf sich – Mittelweser-Region präsentiert sich auf Grüner Woche

Berlin/Nienburg. Niedersachsen präsentiert sich noch bis zum 24. Januar auf der Internationalen Grünen Woche 2016 in Berlin. Und die Mittelweser-Touristik GmbH ist mittendrin. Ein ziemlich großer Teil der erwarteten gut 400.000 Besucher aus dem In- und Ausland wird auch die Niedersachsenhalle 20 besuchen, im vergangenen Jahr waren es bis zu 40.000 pro Tag.

Um die Aufmerksamkeit auf den Stand zu richten und um für seine Wochenendangebote zu werben, schnitzte Reinhold Büdeker, Leiter des Deutschen Kreativzentrum Holz (dkholz), das Niedersachsenross in Anlehnung an den 70. Geburtstages des Bundeslandes. Die rund 70 Zentimeter hohe Skulptur aus Lindenholz war ein beliebtes Fotomotiv. „Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg hat extra ein Porzellan-Niedersachsenross als Vorlage zur Verfügung gestellt“, freut sich Büdeker. “Die Nachfrage nach touristischem Informationsmaterial ist hoch, das Interesse an der Mittelweser-Region steigt ständig – kartonweise wurden Broschüren und Faltblätter an potenzielle Gäste verteilt”, resümierte Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, nach dem ersten besucherstarken Wochenende.

Grüne Woche Niedersachsenross_FÜRSTENBERG Porzellan

Bild v.l.:Reinhold Büdeker (Deutsches Kreativzentrum Holz), Edgar Bäkermann (Amt für Regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Martin Fahrland (Mittelweser-Touristik GmbH) und Christian Meyer (Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen) am Stand des Weserberglandes und der Mittelweser-Region auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.