Festlich gedeckt mit FÜRSTENBERG

15.10. - 22.12.2016


Manufaktur Werksverkauf eröffnet die Weihnachtssaison mit festlichen Inspirationen und neuen Wohnaccessoires

Fürstenberg, im Oktober 2016. Unter dem Motto „Interieur und Porzellan in heutigen Lebenswelten“ präsentiert der Manufaktur Werksverkauf der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG ab sofort neben Porzellan aus allen Epochen hochwertige Accessoires internationaler Marken wie Lambert und Laguiole en Aubrac. Designer und Stil-Avantgardist Thomas Kuball hat dafür Teile des Werksverkaufes neu dekoriert und zeigt wie man Porzellan von FÜRSTENBERG mit farbenfrohem Kristall von Carl Rotter und Theresienthal oder finnischen Designklassikern von Iittala kombiniert.

Gekonnt mixt der in Frankreich lebende Stylist Traditionelles mit Modernem und verschiedenen Dekoren. Mit einem Augenzwinkern findet sich auch das eine oder andere liebevoll designte Kinderspielzeug der schwedischen Marke Playsam wieder, denn Thomas Kuballs Stil steckt voller spielerischer Lebendigkeit und Lebensfreude. Dabei geht es nicht um 1:1 kopierbare Tischkultur, sondern vielmehr um Inspiration für den individuellen Stil. Denn wie wir uns einrichten und welches Porzellan wir benutzen, verrät viel über unsere Persönlichkeit. Gerade in unseren schnelllebigen Zeiten finden stilvolles Wohnen und der Umgang mit hochwertigem Porzellan einen neuen Kontext in der Rückbesinnung auf Nachhaltigkeit, Qualität und Zeitlosigkeit.

Ab 15. Oktober erstrahlt der Manufaktur Werksverkauf zudem in weihnachtlicher Dekoration und weckt mit Anregungen für die Weihnachtstafel und exklusiven Geschenkideen schon mal die Vorfreude aufs Fest.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Merken

Weihnachtlich gedeckt im Manufaktur Werksverkauf FÜRSTENBERG
Termine Manufaktur Werksverkauf
  • 26.11.2021
    – 05.12.2021
    10:00 – 18:00 Uhr
    Porzellan-Sonderverkauf

    Auslaufserien, Restbestände, Sonderanfertigungen

  • 05.03.2022
    – 06.03.2022
    10:00 – 18:00 Uhr
    Internationaler Ostereiermarkt

    Dieses Wochenende dreht sich alles um die Kunst am Ei