Kinder im Museum

Spielerisch Tischkultur erleben

Wenn Kinder staunen, lernen sie

Auf spannende und spielerische Weise haben Kinder im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG die Möglichkeit, den Werkstoff Porzellan hautnah zu erleben und zu verstehen.

Fördern Sie die intellektuelle Entwicklung Ihres Kindes, planen Sie einen Museumsbesuch in FÜRSTENBERG ein und erfahren Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, was Sie noch nicht über Porzellan wussten! Zu unterschiedlichen Terminen bieten wir ein spannendes Mitmachprogramm für Familien an. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine spezielle Führung für Kinder zu buchen.

Wer möchte, kann auch seinen Kindergeburtstag bei uns feiern! Zudem bieten wir spannende museumspädagogischen Programme zum Thema Porzellanherstellung und Tafelkultur an. Diese wenden sich an alle Schulklassen von Regel- und Förderschulen.

Anmeldung und Informationen:

Lars Trentmann, Museumspädagoge
T +49 5271 966778-16
l.trentmann@fuerstenberg-schloss.com

Kinderrallye: Auf Mopspfoten FÜRSTENBERG entdecken!

Für die kleinen Spürnasen gibt es eine spezielle Kinderrallye. Anna – ein niedlicher Porzellanmops – hat sich an vielen Stellen im Museum versteckt und lockt die Kinder auf eine Entdeckungsreise. Dabei lösen sie in einem Rallyeblock viele Rätsel und werden spielerisch an FÜRSTENBERG Porzellan herangeführt. Die Rallye dauert ca. 45 Minuten, der Block kostet 2 Euro.

 

Tischlein deck dich

Unsere Station “Tischlein deck dich” ermöglich den engen Kontakt zu edlem Porzellan. Die Kinder haben die Möglichkeit  nach eigenem Geschmack einen Tisch mit unterschiedlichsten Porzellanstücken zu decken.

Edles Porzellan zum Anfassen und in die Hand nehmen, kreativ sein und neue Kombinationsmöglichkeiten ausprobieren: Das macht nicht nur den Kindern Spaß!

Mit Pinsel und Farbe

Mit “Pinsel und Farbe” kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Wunschmotive können mit Unterstützung unserer Porzellanmaler umgesetzt werden. Jeder Besucher hat die Möglichkeit, in unserer Besucherwerkstatt einen eigenen Teller zu bemalen.

Werden Sie selbst zum Porzellanmaler und kreieren Sie Ihren Teller – allein oder gemeinsam mit Ihren Kindern. An unseren Familiensonntagen bieten wir tolle Mitmachprogramme im Bereich Porzellanmalen an.

Hands-on-Stationen

“Touch me!” sang einst Samantha Fox – und das gilt auch für das neue Museum. Anders als in gewöhnlichen Museen, wo die zerbrechlichen Preziosen ausschließlich hinter Glas bewundert werden dürfen, können die kleinen und großen Besucher bei uns in direkten Kontakt zu vielen Exponaten treten. Deshalb gibt es überall im Museum Hands-on-Stationen:

Beim “Tassenpuzzle”  im Desoches Saal zeigt sich, wer Obertasse und Untertasse richtig kombinieren kann. Erstaunt stellt man fest, dass passende Sets oftmals nicht mehr verrutscht, sondern perfekt zusammen passen. Außerdem können Kannenmodelle vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart verglichen werden.